ÖGB-NÖ-Vorsitzender und AKNÖ-Präsident Wieser im Waldviertel

Betriebsbesuch in der Lehrwerkstätte der Firma MKE in Heidenreichstein

 Wieser MKE 1

Am Bild Präsident Wieser mit einem Teil der Lehrlinge der MKE

Die "kluge Firma" setzt auf Lehrausbildung. Die Lehrlinge von heute sind die Facharbeiter von morgen. Genug des Jammerns von der Wirtschaft über den selbstgemachten Fach- kräftemangel.

Die Ausbildung in der Firma MKE ist vorbild- lich und ausgezeichnet.

Ständig räumen Lehrlinge bei landes und bundesweiten Wettbewerben Gold- und Silbermedaillien ab.

Kurhaus Bad Groß Pertholz, hier in der Rezeption.

 wieser KH Bad Großpertholz 5

ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser war in der Gesundheitsein-richtung in Bad Groß-pertholz, um mit den vielen Mitarbeiter-Innen zu sprechen. Eines hat sich deutlich gezeigt: dort wo es eine verantwortungs-volle Leitung, sowie eine starke Beleg-schaftsvertretung gibt, da setzt sich eine Positivspirale in Gang. Die Beschäftigten wissen, dass sie immer auf unseren AKNÖ-Präsidenten zählen können.

Unglaubliche Mengen von Holz werden hier be- und verarbeitet. Hier findet Wertschöpf-
ung des regionalen Er-zeugnisses Holz direkt in der Region statt.

Um die Transporte des Holzes sicherer und wirtschaftlicher zu be-werkstelligen stellt sich Präsident Wieser ein-mal mehr auf die Seite der Waldviertler:

Aufrechterhaltung und Ausbau der Franz-Josefs-Bahn und der Nebenbahnen genauso wie ein Anschluss des Waldviertels an das hochrangige Strassen-Netz des Landes!

Eines der größten Sägewerke in Österreich ist das Stora-Enso-Werk in Brand im Bezirk Zwettl.Wieser Stora Enso 3

Riesige Maschinen, wie dieser Lader, in einem riesigen Sägewerk - hier ist der Mensch großen Herausforderungen am Arbeitsplatz ausgesetzt - bei jedem Wetter.

Weitere Fotos: Kurhaus BadGroßpertholz, MKE Heidenreichstein und Stora Enso Brand