Erkennen und Umgang mit psychischen Problemen

Frauen-Vortrag-Wt1 
Eine Veranstaltung der ÖGB-Frauen und der AKNÖ, AMS und NÖGKK am 17. Juni 2014 in Waidhofen an der Thaya. Dr.in Gabriele Kastner, Psychologin und Psychotherapeutin, referierte über die Ursachen und Auswirkungen von chronischem Stress der durch immer weiter steigende Arbeitsanforderungen bei gleichzeitig geringerem Handlungs- und Entscheidungsspielraum hervorgerufen wird. Welche Warnhinweise kann ich erkennen und was sind mögliche Gegenstrategien. Wo müssen mir als BetriebsrätIn, PersonalvertreterIn oder BeraterIn auch Grenzen bewusst sein und wie kann ich mir bzw. meinen KollegInnen professionelle Hilfe holen. An diesem Abend gab es Gelegenheit, bei den Ständen des AMS-NÖ, der NÖGKK sowie der AKNÖ vielfältige Informationen einzuholen. ÖGB-Frauenvorsitzende Regina Köck und ÖGB-Frauensekretärin Elisabeth Preuss betonten die Wichtigkeit von Vernetzung und Kollegialität im Betrieb – gemeinsam kann man Missständen und krankmachenden Arbeitsbedingungen entgegentreten und diese verändern. Für sich alleine gestellt sein, gefährdet die eigene Gesundheit.