Waidhofen

Betriebsrats-Wahl

Betriebsrats-Wahl bei TE-Connectivity/Tyco Elekrtonics Austria GmbH in Dimling bei Waidhofen/Thaya.
Am 7. und 9. November 2015 fand die Wahl zum ArbeiterInnen-Betriebsrat in der bekannten Firma Tyco (ehemals Schrack) statt.
276 Arbeiterinnen und Arbeiter stimmten über ihr Betriebsratsteam für die nächsten 4 Jahre ab. Mit einer Wahlbeteiligung von 88,4 % und einer Zustimmung von 92,6 % wurde die bewährte Betriebsratsvorsitzende Karin Meier mit ihrem Team eindruckvoll bestätigt. Neu ins aktive BR-Team kommen Martin Apfelthaler (Sport- & Kulturbeauftragter) und Michael Rameder (Schriftführer).Die gute Arbeit der Betriebsräte spiegelt sich zum Einen in der Entwicklung richtungsweisender Betriebsvereinbarungen mit dem Unternehmen. Genauso zeigt sie das tolle Angebot von Kultur-, Sport & Freizeitaktivitäten und deren stetig steigenden Zuspruch unter den Beschäftigten im Betrieb.
Sensationell gut ist auch der Organisationsgrad in der Firma Tyco: 85,9 % der KollegInnen sind Gewerkschaftsmitglieder und stärken so die Arbeit der Betriebsräte und gleichzeitig die Verhandlungspositionen der Gewerkschaft wenn es um ordentliche Lohnabschlüsse geht.
PRO-GE-Regionalsekretär Erich Macho dankt dem Team Karin Meier für ihre Professionalität und ihr Engagement aufs herzlichste.


BRAT 2015 013

 
Am Foto von links nach rechts: Tanja Gartner (BR-Schriftführerin), Robert Matusch (Betriebsrat), Harald Pabisch (Ersatz-BR), Michael Rameder (BR f. Sport und Kultur), Karin Meier (BR-Vorsitzende), Harald Eggenberger (Ersatz-BR), Mario Dangl (Ersatz-BR), Martin Apfelthaler (BR-Schriftführer), Michael Demmer (BR-Vors. Stellvertreter), Erich Macho (PRO-GE)
Drei Ersatz-BR nicht auf dem Foto: Silvia Pfabigan, Markus Mader und Gerhard Holzweber.

Balls & Beats

Die ÖGJ ist auch dieses Jahr wieder am Balls & Beats vertreten. In Kooperation mit der AK Young sorgen sie für Entspannung mit einer Chill-out Area, wo erfrischende Smoothies auf euch warten.
Besuche uns auf www.facebook.com/oegbWaldviertel und gewinne jetzt 2x2 Freikarten für das Event des Sommers.
11289167-10206376184585234-7591403252442273403-o 1042_768_scale_4fac0728dda872c20ac8b847c4b3062b 

PROGE Regionalvorstand

Am 10.Februar fand bei der Firma Pollmann die PRO-GE Regionalvorstandssitzung Donau-Nord statt,diese Sitzung findet einmal imQuartal statt. Nach der Konferenz kam es zu einer  Führung durch das Unternehmen . Zum Abschluss kamen einige Worte des Geschäftsführer Erwin Negeli.   PROGE-Regionalvorstand 

Betriebsrat Pollmann spendet

Pollmann-Spende   

Der Reinerlös(die Bar wurde vom Betriebsrat organisiert) von der Fa. Pollmann Weihnachtsfeier  betrug 3000 Euro! Diesen Betrag verdoppelte Geschäftsleitung und die 6000 Euro wurden für das Haus der Zuversicht in Waidhofen gespendet!

Betriebsrat gegründet bei Käsemacher

Erstmalig BR-Körperschaft in Vitis und der Käsemacher-Welt in Heidenreichstein.

Am 8. Oktober wählten die Beschäftigten der Firma Käsemacher in den Standorten Vitis, Scheutz und Käsemacherwelt Heidenreichstein erstmalig in der Firmengeschichte einen Betriebsrat.

Das Team aus Arbeitern und Angestellten, das Verantwortung für ihre ArbeitskollegInnen übernehmen will, formierte sich zu einer gemeinsamen Liste und stellte sich der Wahl. Die Belegschaft stimmte mit großer Mehrheit für die Einrichtung eines Betriebsrates für die Firma. Es gelang, dass im Team aus den Abteilungen EDV, Labor, Lager, Produktion, Etikettierung, Büro und der Käsemacherwelt Heidenreichstein Mitglieder aus allen Bereichen gemeinsam ihre KollegInnen vertreten werden.

In der ersten Konstituierenden Sitzung des Gremiums wurden die Funktionen beschlossen: BR-Vorsitzender ist Stefan Müllner, BRV-Stellvertreterin Barbara Schürz, Schriftführerin Dr. Ines Höfler, Kassierin Tamara Diem und Kassierin-Stellvertreterin Karin Kasses. Betriebsrats-Ersatzmitglieder und Vertrauenspersonen: Inge Engel, Horst Karner, Otto Neuwirth und Maria Königsegger.

Das Foto entstand bei der Betriebsrats-Klausur am 4. November wo gemeinsam mit den Sekretären Johann Weinstabl (GPA-DJP) und Erich Macho (ÖGB) eine erste Einschulung in die Arbeit eines Betriebsrats-Gremiums stattfand. Es wurden auch erste Vorschläge für ein Arbeitsprogramm, dass sich das Team geben wird besprochen.

Die Gewerkschaftssekretäre wünschen dem Team der jüngsten Betriebsrats-Körperschaft des Waldviertels alles Gute für ihr Wirken im Sinne der Beschäftigten der Firma Käsemacher.

 BR-Team Käsemacher

Auf dem Foto von links nach rechts - vordere Reihe: Karin Kasses, Otto Neuwirth, Maria Königsegger und Ines Höfler, hintere Reihe: Johann Weinstabl, Inge Engel, Tamara Diem, Horst Karner, Vorsitzender Stefan Müllner, Erich Macho und Barbara Schürz.

LOHNSTEUER RUNTER! und zwar rasch!

Kampagne "LOHNSTEUER RUNTER!" läuft im Bezirk Waidhofen gut an!

Erste Unterstützungslisten kommen aus den Betrieben retour.

Beim Balls & Beats-Event am vorigen Samstag betrieb die Gewerkschaftsjugend den Chillout-Bereich mit Sandstrand, Pool und Smoothies-Ausschank, auch dort wurden 180 Unterstützer gewonnen.

Lohnsteuer runter BallsBeats Wt 

hinten von links: ÖGB-Sekretär Erich Macho, Rene Steininger, Daniel Mühlbacher, Paul Halmenschlager, Christoph Kösner, ÖGB-Jugendsekretär Raphael Fischer, ÖGB-Sekretär Reinhold Schneider
vorne von links: AK-Jugend Kerstin Mann, Gerald Preissl

Sehr positiv verläuft der Kampagnen-Start von "LOHNSTEUER RUNTER!" im Bezirk Waidhofen. ÖGB-Regionalsekretär Erich Macho kann bereits von über 1000 Unterschriften berichten, die das Sekretariat an die Bundeszentrale weiterleiten konnte.

"In einem Markt im Thayapark, wo ich die Listen am Packtisch hintelegen durfte, konnte ich eine Woche später 100 Unterschriften mitnehmen," so Macho, "es wurden von mir natürlich gleich wieder leere Listen hinterlegt."

Die Unterschriftenaktion wird so lange weitergehen, bis die Bundesregierung konkrete Schritte zur Senkung der Lohnsteuer, speziell des Eingangssteuer-satzes von 36% unternimmt.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein wird die große BetriebsrätInnen-Konferenz am 18. September im Austria Center in Wien sein.

 

SPÖ-Waidhofen unterstützt Forderung der Gewerkschaft.

 Lohnsteuer runter SPÖ Wt

von links: Bgm. Gerald Matzinger (Groß Siegharts), LR Maurice Androsch, ÖGB-Sekretär Erich Macho, Bgm. Harald Hofbauer (Dietmanns)

Am Donnerstag traf sich SPÖ-Bezirksvorsitzender Landesrat Maurice Androsch mit den SPÖ-Bürgermeistern Harald Hofbauer und Gerald Matzinger. Bei dieser Gelegenheit zeigten sie Solidarität mit der Forderung der Gewerkschaft nach "LOHNSTEUER RUNTER!" mit ihren Unterschriften. Die SPÖ Waidhofen/Thaya unterstützt die Kampagne voll und ganz.

Unterstütze auch du die Forderung der Gewerkschaft: http://www.lohnsteuer-runter.at/

Michaela Schön - SOZAK-Absolventin aus dem Waldviertel

 SOZAK-NÖ-Wieser

Am Foto die niederösterreichischen Absolventen der 63. SOZAK: Michaela Schön (Pollmann), Johannes Öllerer (ÖBB), Andrea Mucher (Post) und David Reif (Jungbunzlauer) mit ÖGB/NÖ-Vorsitzenden und AKNÖ-Präsidenten Markus Wieser

Von September 2013 bis Juni 2014 - ein ganzes Schuljahr lang besuchte Michaela Schön (BRin Fa. Pollmann/Karlstein) als eine von 20 TeilnehmerInnen den 63. Lehrgang der Sozialakademie in Wien. Der Lehrgang beinhaltet Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Arbeitsrecht, Arbeitsverfassung, Politische Ökonomie, Politik & Sozialversicherung, Rhetorikschulungen verbunden mit Medienarbeit.
In diesem Lehrgang waren 2 Projektarbeiten und ein Auslandspraktikum inbegriffen. Ihr Projektteam entwickelte einen elektronischen ZBR-Rechner.
Am 27. Juni endete die SOZAK mit sehr vielen persönlichen Eindrücken und Fachwissen, aber auch mit einer Absolventin, die wieder eine Bereicherung im Netzwerk der Gewerkschaftlichen Arbeit im Waldviertel ist: Michaela Schön

Der 63. Lehrgang der SOZAK

Erkennen und Umgang mit psychischen Problemen

Frauen-Vortrag-Wt1 
Eine Veranstaltung der ÖGB-Frauen und der AKNÖ, AMS und NÖGKK am 17. Juni 2014 in Waidhofen an der Thaya. Dr.in Gabriele Kastner, Psychologin und Psychotherapeutin, referierte über die Ursachen und Auswirkungen von chronischem Stress der durch immer weiter steigende Arbeitsanforderungen bei gleichzeitig geringerem Handlungs- und Entscheidungsspielraum hervorgerufen wird. Welche Warnhinweise kann ich erkennen und was sind mögliche Gegenstrategien. Wo müssen mir als BetriebsrätIn, PersonalvertreterIn oder BeraterIn auch Grenzen bewusst sein und wie kann ich mir bzw. meinen KollegInnen professionelle Hilfe holen. An diesem Abend gab es Gelegenheit, bei den Ständen des AMS-NÖ, der NÖGKK sowie der AKNÖ vielfältige Informationen einzuholen. ÖGB-Frauenvorsitzende Regina Köck und ÖGB-Frauensekretärin Elisabeth Preuss betonten die Wichtigkeit von Vernetzung und Kollegialität im Betrieb – gemeinsam kann man Missständen und krankmachenden Arbeitsbedingungen entgegentreten und diese verändern. Für sich alleine gestellt sein, gefährdet die eigene Gesundheit.

Betriebsratswahl Reißmüller

br reißmueller  99% Zustimmung bei Betriebsratswahl
Andreas Hitz, Fachsekretär der Gewerkschaft Bau Holz gratuliert dem neugewähltem Betriebsratsteam der Firma Reißmüller aus Waidhofen/Th zu diesem tollen Ergebnis und wünscht ihnen weiterhin viel Kraft und Engagement für diese Tätigkeit.
Kollege Franz Bittermann wurde von seinem Team als Vorsitzender einstimmig bestätigt.
Weitere Funktionen:
Rudolf Smejkal – Vorsitzender Stellvertreter
Helmut Samm – Schriftführer
Gerhard Stark - Kassier