Wir fordern: Rettungsschirm für die Jugend!

Rettungsschirm2

Für Banken regnet´s Geld und die Jugendlichen stehen im Regen.

Während die Augen aller Europäer wie gebannt auf den Rettungspaketen für Banken und Länder ruhen, spielt sich in ganz Europa ein soziales Drama ab, um das sich mehr gekümmert werden muss:
Die Jugendarbeitslosigkeit steigt und steigt. Der Preis, den wir als Gesellschaft für eine ganze verlorene Generation zahlen werden, ist viel höher als all die Milliarden, die in die Rettung irgendwelcher Banken gesteckt wurden.
Europaweit sind 5,5 Millionen der unter-25-Jährigen arbeitslos – eine fast doppelt so hohe Zahl wie die der über-25-Jährigen.
Der ÖGB fordert: Weniger Geld den Banken und damit den Millionären - mehr Geld für die Jugend.