Betriebsrats-Weihnachtswunder

Die Coronakrise, steigende Haushaltskosten (speziell im Winter die hohen Energiekosten) aber auch persönliche Schicksalsschläge treiben viele Menschen mittlerweile an ihr Existenzminimum. Das Betriebsratsteam der Firma Eaton in Schrems hat sich etwas Besonderes einfallen lassen und engagiert sich heuer beim Ö3 Weihnachtswunder.
Arbeiterbetriebsrats-Vorsitzender und ÖGB Regionalvorstandsmitglied (Waldviertel Nord) KR Werner Müller hat gemeinsam mit seinem Betriebsratsteam eine Spendenaktion ins Leben gerufen, welche dem Ö3 Weihnachtswunder zugutekommen soll. Die Spenden des Ö3 Weihnachtswunders gehen direkt an den Licht-ins-Dunkel-Soforthilfefonds.
„So viele Menschen erleiden schwere Schicksalsschläge, mit denen sie lange zu kämpfen haben – aber auch die Coronakrise hat viele von uns hart getroffen. Nur gemeinsam können wir Wege aus Krisen finden. Für unser Betriebsratsteam war es daher klar, dass wir heuer zu Weihnachten einen Beitrag leisten wollen und haben uns dazu entschlossen, eine Spendenaktion ins Leben zu rufen“, so KR Werner Müller.
Das Betriebsratsteam kontaktiert bei dieser Aktion alle Mitarbeiter der Firma Eaton persönlich (in Schrems ca. 750), um auf die Spendenaktion hinzuweisen, bei der nicht nur Geldbeträge gesammelt, sondern auch alte Smartphones, die nicht mehr gebraucht werden, abgegeben werden können. Ab einem Spendenbeitrag von € 5,- bekommen die Mitarbeiter der Fa. Eaton vom Betriebsrat einen Lindt-Weihnachtsmann geschenkt.
Wer dieses Betriebsrats-Projekt unterstützen möchte, kann dies noch bis 23.12., direkt auf der Homepage des Ö3 Weihnachtwunders tun: https://oe3pinnwand.orf.at/tuwas/542
Am Foto: Mario Gerstbauer, Werner Müller, Karin Biegl, Erwin Blahusch

BetriebsraetlichesWeihnachtswunder 2021