Lohnverhandlungen in der Bau-, Holz- und Steinarbeiterindustrie

„Die Coronakrise hat von den Beschäftigten in der Bau-, Holz- und Steinarbeiterindustrie extrem viel abverlangt – unter schwierigen Arbeitsbedingungen und mit hohem Risiko wurde und wird während der Krise täglich weiter gearbeitet. Die Beschäftigten haben die Wirtschaft mit am Leben erhalten und verdienen eine angemessene Lohnerhöhung!“, so GBH NÖ Landes-VO & ÖGB VO STv. (Waldviertel Nord) KR Karl Votava. Die Forderungen sind u.a.:
  • Erhöhung der KV-Löhne und
  • Lehrlingsentschädigungen
  • Erhöhung der Zulagen, Aufwandsentschädigungen und Taggelder
  • Erhöhung der IST-Löhne durch eine Parallelverschiebung
  • ... sowie Verbesserungen im Rahmenrecht

Mehr Infos: https://www.gbh-news.at/kv2021/forderungen2021

 Statement kvverhandlungengbh_karlvotava_2021

Ruf nach mehr Steuergerechtigkeit

„Eine Senkung der Körperschaftssteuer bringt vor allem großen Konzernen etwas. ArbeitnehmerInnen und Pensionisten, die ohnehin schon 80 % der Steuerabgaben bezahlen, erfahren wieder keine Entlastung. Wir, als ÖGB Waldviertel Süd fordern daher eine gerechte Handhabung der Steuerbelastung: 1. Senkung der Lohnsteuer und 2. Abschaffung der kalten Progression (Lohnerhöhungen werden bisher nicht an die Inflation angepasst)“, so KR Josef Wiesinger, VO-Stv. ÖGB Waldviertel Süd. 

Mehr Informationen dazu: https://www.oegb.at/.../steuern-und.../wer-zahlt-die-steuern

 Statement unfaireSteuerbelastung_JosefWiesinger_2021

Telefonische Krankmeldung verlängert

Regina Köck, Betriebsrätin bei Firma Eaton & ÖGB Regionalsekretär Reinhold Schneider freuen sich über einen weiteren Verhandlungserfolg des ÖGB: 

Die telefonische Krankmeldung bleibt erhalten! Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Möglichkeit geschaffen, sich auch telefonisch krankschreiben zu lassen – diese Möglichkeit, war aber nur bis Ende März befristet. Nur auf Druck des ÖGB konnte eine Wiedereinführung erzielt werden.

Mehr dazu: https://www.oegb.at/.../telefonische-krankmeldung-wieder...

 Statement Krankmeldungverlängert_KöckRegina_2021

Mehr Wertschätzung für Frauen

„Wir müssen diesen vielen unfairen Bedingungen, mit denen sich Frauen täglich konfrontiert sehen, entschlossen entgegentreten. Frauen haben mehr Wertschätzung und Anerkennung – gesellschaftlich und finanziell – verdient!“, so Doris Hofmann, ÖGB Frauen-Vorsitzende von Waldviertel Süd. Immer mehr Frauen sehen sich durch die Coronakrise in alte Rollenbilder zurückgedrängt. Gleichzeitig sind Frauen auch jene, die das gesellschaftliche Rad am Laufen halten.

Mehr dazu: https://www.goed.at/aktuelles/news/wunschdenkenfairness/

 Statement amLimit_DorisHoffmann_2021

Lohnverhandlungen in der Elektroindustrie starten

„Wir benötigen spürbar und nachhaltig bessere Löhne und Gehälter sowie kürzere Arbeitszeiten. Von einer ständigen „Inflationsabgeltung“ hat außer der Industrie niemand etwas“, so René Steininger, BR bei Fa. Eaton. Am 11. März wurden die Forderungen von Pro-Ge & GPA an die Arbeitgeber der Sparte Elektro-Industrie weitergegeben. Ca. 120.000 Beschäftigte sind davon betroffen.

Mehr dazu:https://www.oegb.at/.../fruehjahrslohnrunde-fuer-120-000...

 Statement LohnrundeElektroIndustrie_SteiningerRene_2021

Waldhör fordert Qualitätsoffensive in Pflege- und Gesundheitsberufen

„Die Einbindung der Pflegeexperten im Zuge der „Taskforce Pflege“ ermöglichte es, gemeinsam ein Maßnahmenbündel zur Aufrechterhaltung eines krisenfesten und praxisnahen Gesundheits- und Pflegesystems in Österreich zu erarbeiten. Der daraus entstandene Ergebnisbericht trägt die Handschrift der Sozialpartner und muss nun als Leitlinie für künftige Maßnahmen dienen“, begrüßt Reinhard Waldhör, Vorsitzender der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft, den Beteiligungsprozess sowie die damit verbundenen Handlungsempfehlungen im Pflegebereich.

„…jetzt gilt es, eine rasche Einigung zwischen Bund sowie Ländern zu erzielen, um die hohe Qualität in unseren Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen weiterhin sicherzustellen“,  fordert Waldhör die rasche Umsetzung der Maßnahmen.

Diese umfassen unter anderen:

  • Ausbau von Bildungsangeboten
  • Erweitertes Angebot für Pflegestudium
  • Gezielte Förderungen für Quereinsteiger
  • Anhebung der Entlohnung für Nacht- und Sonntagsarbeit
  • einheitliche Rahmenbedingungen für die Personalbedarfsberechnung

Mehr dazu: http://www.gesundheitsgewerkschaft.at/

Statement Gesundheit_WaldhoerReinhard_2021